Vita

Alles begann damit, dass der aus dem beschaulichen Ort Kuchen stammende Christian, Jahrgang 1990, im zarten Alter von neun Jahren Jongliertücher und -bälle von seinem Vater bekam (siehe Foto) und wenig später im Jonglierkurs von Jochen Bühner die Drei-Ball-Kaskade erlernte. Im Jugendalter kam er dann zum Geislinger Kinder- und Jugendzirkus Fitze Fatze, dem er als Artist, Trainer und Regisseur über elf Jahre lang treu blieb. Auch als Zirkuspädagoge und Workshopleiter verfügt Chris daher über langjährige Erfahrung.

Mit einem größeren Stuttgarter Jugendzirkus, Sepia, trat er 2012/13 im Programm 'Zimt & Zauber' des Stuttgarter Friedrichsbau Varietés auf und schnupperte so die ganz große Bühnenluft.

Dies motivierte den Studenten, in den folgenden Jahren seine Fähigkeiten als Jongleur, Artist und Performer zu professionalisieren, unter Anderem durch die Teilnahme an Workshops mit erfahrenen Bühnenkünstlern wie Benjamin Richter, Josef Stiller, Jeanine Ebnöther-Trott, Peter Sweet und Anthony Trahair sowie durch die Zusammenarbeit mit dem Regisseur Detlef Winterberg.

Im Jahr 2016, nach Abschluss seines Studiums, machte er schließlich seine Leidenschaft zum Beruf und bespielt seither die verschiedensten Events auf den großen und kleinen Bühnen und Straßen der Republik.

Im Laufe der vergangenen Jahre entstanden so die Shows 'Ein Jongleur packt aus', 'Farbenfeuer' und 'Herzjongleur'. Weitere Shows sind in Arbeit.

Für 2019 plant Chris Blessing die Aufführung seines abendfüllenden Soloprogramms. Zu sehen sein wird dies unter Anderem am Fr, 24. Mai 2019 im Glasperlenspiel in Asperg.

Über sein Leben als Showkünstler schreibt Chris Blessing in unregelmäßigen Abständen in einem Blog.

 

Besuchen Sie Chris Blessing doch auch auf Facebook, Instagram und bei Youtube.